Kreis-Chorverband Odenwald e.V.
Ihr Slogan

Neuigkeiten / Presse:

27.11.2019



Einladung zum ganztägigen neuen Seminar am Dienstag, 11. Februar 2020, in Fulda
Datenschutz im Ehrenamt, in Vereinen und
der Freiwilligen Feuerwehr mit Blick auf die EU-DSGVO
Die Arbeit ehrenamtlich Tätiger, der Vereine und der Freiwillige Feuerwehr wurde durch die EUDSGVO
verändert. So müssen z. B. die Speicherung von Mitgliederdaten, Verfahren der Datenverarbeitung
und deren Dokumentation sowie viele praktische Fragen wie die Veröffentlichung
und der Umgang mit Fotos angepasst werden.
Das Seminar zeigt die wesentlichen Änderungen und bietet Hilfe zur praktischen Umsetzung. Es
schafft den Teilnehmenden die Gelegenheit zur Stellung und Diskussion von Fragen.
Teilnehmende:
Bitte informieren Sie die Vereine und ehrenamtlich Tätigen in Ihrem Zuständigkeitsbereich sowie
die Verantwortlichen der Freiwillen Feuerwehren
Dozent:
Oliver F. Hoff, Rechtsanwalt, Dozent für Datenschutzrecht, seit 2008 BITEG-Dozent, war über
12 Jahre im öffentlichen Dienst ausschließlich mit Datenschutz befasst
Schwerpunkte:>
• Die EU-DSGV und das neue BDSG, Zusammenwirken von EU-DSVO und BDSG
• Was ändert sich, was bleibt?
• Organisatorische Anforderungen bei der Rechtsumsetzung
• Zulässigkeit der Datenverarbeitung
• Die Webseite rechtssicher gestalten
• Dokumentationspflichten, Auftragsdatenverarbeitung
• Videoüberwachung, Recht am eigenen Bild
• Informationspflichten und Betroffenenrechte
• Folgen von Datenschutzverstößen
• Fragen der Teilnehmenden und deren Diskussion
Termin und Ort: (s. Rückseite)
11.02.2020, 9.00 - 16.00 Uhr, Fulda, Parkhotel, Goethestraße 13
Teilnahmebedingungen:
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung erhält mit der Teilnahmebestätigung
die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr von 185,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer
schließt Arbeitsunterlagen, Mittagessen und Erfrischungsgetränke ein. Bei Stornierung
nach dem 02.02.2020 sind 35 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage
am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis
zum 21.02.2020.

BITEG mbH - Fax-Nr.: 030-83 23 61 01
info@biteg.de
www.biteg.de
Bildungs- & Technologie-Gesellschaft mbH
Kurfürstendamm 135
10711 Berlin
Anmeldung
Seminar: Datenschutz im Ehrenamt, in Vereinen und der FFW
Termin/Ort: 11.02.2020, 9.00 - 16.00 Uhr
Fulda, Parkhotel, Goethestraße 13,
ca. 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof, Parkplätze am Haus
Die BITEG empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Hiermit wird/werden angemeldet (Name, Vorname, Dienststellung):
Frau/Herr:
........................................................................................................................
........................................................................................................................
........................................................................................................................
E-Mailadresse: 1. für die Rechnungslegung: 2. der/des Teilnehmenden:
........................................................................................................................
Anschrift:
(Rechnung) ........................................................................................................................
Telefon: Fax:
(....................).......................... (....................)....................................
Datum: Unterschrift:
EP2611 .................................. .........................................................
Die eingegebenen Daten werden ausschließlich von der BITEG mbH für die Anmeldung zu Seminaren, zur Rechnungslegung, zur
Anfertigung von Teilnahmezertifikaten und zur seminarrelevanten Kontaktaufnahme genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Basis der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Ausführliche Infos
zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie in den AGBs auf der Internetseite www.biteg.de

26.11.2019

Probieren Sie es einfach mal aus:

www.vrm-lokal.de


Hier ein Beispielbeitrag vom 100 jährigen Jubiläum des MGV Hummetroth:

https://www.vrm-lokal.de/online/100-jahre-maennergesangverein-harmonie-1919-hummetroth_20610796.htm

23.11.2019

HERBERTSCHER CHOR „EINTRACHT 1847“ HÖCHST IM ODENWALD

Musica Sacra

„Wer sich der Musik erkiest, hat ein himmlisch Gut gewonnen.“ Mit diesem Zitat von Martin Luther reflektierte Pfarrer Schachner das Konzert Musica Sacra, das vom Herbertschen Chor aus Höchst veranstaltet wurde.

Neben Chören aus der Region bereicherte der Posaunenchor Höchst den gelungenen Spätnachmittag mit geistlicher Musik aus unterschiedlichen Epochen.

Das Blasorchester unter der Leitung von Michael Bodensohn eröffnete das Konzert mit dem „Moderato“ von Domenico Gallo, einem venezianischen Komponisten aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Mit dem „Ave Maria“ von Arcadelt brachte der Gastgeberchor unter der Leitung von Klaus G. Müller sein erstes Stück zu Gehör. Nach der Begrüßung folgten das Spiritual „Steal away“ und das neu in das Programm aufgenommene spanische Volkslied „Te Quiero“ von A. Favero. Susanne Fleck und Gabi Tomada sangen  gemeinsam den Solopart.

Die Chorgemeinschaft Groß Heubach/ Radheim eröffnete ihren Auftritt mit „Masithi, Lord Jesus“, einem traditionellen südafrikanischen Stück, arrangiert von Lorenz Maierhofer.          

 „Wo warst du?“ von Winfried Siegler-Legel wurde von der Chorgemeinschaft MGV Hummetroth/ MGV Ober-Kinzig unter der Leitung von Frank Karg gesungen. Thomas von Stein übernahm bei diesem Stück die Solostimme.

Mit „Switching Music“ von Matthias Nagel machte der Posaunenchor einen Sprung in die Moderne. Das Publikum klatschte begeistert mit.

Ein weiteres südafrikanisches Stück, der Zulu-Song „Siyahamba“,  wurde vom evangelischen Kirchenchor mit seiner Dirigentin Carolin de Meo temperamentvoll vorgetragen.

Die Chorgemeinschaft MGV Neustadt/ KSV Haingrund mit Ralf Schnellbacher brachte einfühlsam ein altrussisches Kirchenlied zu Gehör.

Mit „Hymnus“ von Reinhard Gramm, einem zeitgenössischen Komponisten, leitete das Blasorchester zu den letzten Chorvorträgen des Herbertschen Chors über.

Nach dem „Blessing of Aaron“ von Norman Ramsey wartete auf einen Gast im Publikum eine besondere Überraschung. Das passive Mitglied Frau Erna Schaub, die kürzlich ihren 100. Geburtstag feiern konnte, wurde nach vorne gebeten. Ihr zu Ehren sang der Herbertsche Chor das von Kelvin Thomas arrangierte englische Wiegenlied „Deep the Silence“. Sichtlich gerührt nahm Frau Schaub die Ehrenurkunde verbunden mit der Ehrenmitgliedschaft des Vereins entgegen. An dieser Stelle gratuliert der Chor ihr noch einmal ganz herzlich und wünscht ihr eine gute Zeit.

Unter Einbeziehung des Publikums, des Posaunenchors und der teilnehmenden Chöre wurde zum Ausklang des Konzerts „Abend wird es wieder“ gesungen.

Der Herbertsche Chor bedankt sich sehr herzlich bei den Chorleitern, den teilnehmenden Chören und dem Posaunenchor für ihr Mitwirken.

Ohne die fleißigen Helfer wäre so eine Veranstaltung nicht zu ermöglichen. Allen sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt. Ein besonderer Dank geht an die Moderatorin Elena-Maria Helfmann, die gekonnt durch das Programm führte und an die 1. Vorsitzende  Anita Künnemann, die in bewährter Weise für den reibungslosen Ablauf des Konzerts sorgte.

Der Chor bedankt sich auch sehr herzlich bei seinem Publikum für sein Kommen und wünscht allen Freunden des Chors ein schönes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr alles Gute.




















30.09.2019




 

Einladung an die Odenwälder Vereine

Sehr geehrte Damen und Herren

Die VRM als Mutter der ECHO-Zeitungen hat ein Angebot entwickelt, das speziell der Vereinswelt zu einer verstärkten Präsenz in der Öffentlichkeit verhelfen will. Vorstellen wollen wir diese neue Möglichkeit der Kommunikation mit einem Präsentationstermin am Mittwoch, 30. Oktober, um 19 Uhr in der Wandelhalle an der Elisabethenstraße 7 in Bad König. Im Sinne einer breit gestreuten Information wollen wir mit dem Hinweis darauf möglichst viele Vorsitzende und Öffentlichkeitsarbeiter direkt erreichen. Dafür brauche ich Ihre Mithilfe, um die ich Sie hiermit bitten möchte. Es würde mich freuen, wenn Sie die Einladung zu dem selbstverständlich kostenlosen Termin umgehend an die für Sie erreichbaren Vereine und Organisationen weiterleiten könnten. Vor allem aber sind auch Sie selbst und Ihre direkten Ehrenamts-, Vorstands- und Geschäftsführungs-Kollegen uns herzlich willkommen. Hier eine kurze Skizzierung dessen, um was es der VRM geht und was unsere Gäste in Bad König erwartet:

Uns ist klar, wer am besten weiß, was in seinen Ort passiert. Es sind Menschen wie Sie. Die aktiv sind in Vereinen, Initiativen und Projekten. Die sich engagieren. Und die andere dazu bringen, sich auch zu engagieren – indem sie sie von Ihrem Einsatz wissen lassen. Das funktioniert über Ihre Tageszeitung. Aber der Platz dort ist begrenzt. Deshalb hat die VRM ein spezielles Portal entwickelt, um Vereinen, Initiativen und Ehrenamtlern eine zusätzliche Plattform zu geben: VRM Lokal.

Der Unterschied zur Tageszeitung: Auf www.vrm-lokal.de veröffentlichen Sie, was Ihnen wichtig ist – und auch für andere wichtig sein könnte. Konzertankündigungen, Lauftreff-Termine, Angebote für Kinder oder Ideen, für die Sie noch Mitstreiter suchen, um sie umzusetzen: VRM Lokal ist Ihr Portal! Laden Sie – zusätzlich zur weiter gewünschten E-Mail-Benachrichtigung für unsere Zeitungsberichterstattung an odenwaelder-echo@vrm.de – Texte und Bilder hoch, kostenlos und rund um die Uhr. Wie VRM Lokal genau funktioniert? Was das Portal kann und was es Ihrer Meinung nach noch können sollte? Darüber möchten wir uns gern mit Ihnen austauschen. Wir, die Redaktion Ihrer Tageszeitung und die für VRM Lokal zuständigen VRM Gratismedien, laden Sie ganz herzlich zu unserem Info-Abend am Mittwoch, 30. Oktober, um 19 Uhr in der Wandelhalle, Elisabethenstraße 7, 64732 in Bad König ein. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Fragen zu VRM Lokal beantworten wir natürlich auch unter vrm-lokal@vrm.de sowie telefonisch unter 06131 485555 (montags bis freitags 10 bis 16 Uhr).

www.vrm-lokal.de

Freundliche Grüße

Gerhard Grünewald

Redaktionsleiter für den Lokalteil Odenwaldkreis

Echo Zeitungen GmbH

Werner-von-Siemens-Straße 14 

64711 Erbach


Telefon: +49 (6062) 9435 2840

Telefax: +49 (6062) 9435 2868

Gerhard.gruenewald@vrm.de

www.echomedien.de

01.09.2019

Offene Chorproben
des Liederkranz 1861 Bad König
Offene Chorproben-MGV LIEDERKRANZ 1861 BAD KÖNIG-1.pdf (415.07KB)
Offene Chorproben
des Liederkranz 1861 Bad König
Offene Chorproben-MGV LIEDERKRANZ 1861 BAD KÖNIG-1.pdf (415.07KB)


13.08.2019

 

05.08.2019

KreisChorFestivakl in Obernburg am 15. September 

Liebe Sängerinnen & Sänger,
Der Applaus ist des Künstlers Brot. Da gehört natürlich auch der passende Rahmen dazu: Wir laden Sie herzlich ein, mit Ihrem Chor (angesprochen sind ALLE Erwachsenen- und Kinder-/Jugendchöre des Sängerkreises) in einem märchenhaften Umfeld aufzutreten. Vor einer Kulisse, die immer wieder begeistert. Genau dort, wo die Menschen sind, gerne zuhören - und applaudieren.
Es geht um den Märchen-Sonntag in Obernburg, dem wir uns gern anschließen für das diesjährigen Kreis-Chorfestival.


Wir haben zwei Plätze ausgewählt:
Den Stifts-Hof –  und die Römerstraße/Sparkasse. Beide mitten in der malerischen Altstadt. Wo die Stimmung passt - auch die Akustik OK ist. In diesem Jahr mitten im "Märchen-Sonntag", wo Obernburg viel für die Besucher tut. Und auch die Geschäfte offen sein dürfen.


Hier der Überblick:
Kreis-Chorfestival 2019.  "Das singende, klingende Obernburg."
Am 15. 9. 2019
Beginn 10.00 mit einem Fest-Gottesdienst.
Danach Frühschoppen - ab ca. 13.30 treten die  Chöre (ca. 3-5 Lieder) auf.
Ca 17.00 (+/- ; je nach Anzahl der teilnehmenden Chöre) gemeinsamer Ausklang mit den Besuchern.
Dazu hat unser neuer Kreis-Chorleiter, Dr. Willi WAGNER, schon tolle Ideen.
 
Auf die Details kommt es an:
Daher erarbeiten wir auch in diesem Jahr wieder die Feinheiten gemeinsam. Es soll eine rundum gelungene Veranstaltung entstehen, in der sich auch jeder Chor wohlfühlt - und den Applaus bekommt, der dann ganz einfach gut tut.
 
Was ist jetzt zu tun?
Bitte stimmen Sie mit Ihrem Chor ab, ob Sie im Rahmen dieser märchenhaften Atmosphäre auftreten und vor malerischer Atmosphäre den Applaus der Besuchen genießen wollen.
Als Dankeschön für Ihr Engagement gibt es für die Chöre einen wunderschönen Teilnehmer-Pokal.
 
Bitte melden Sie sich schnellstmöglich mit Ihrem Chor an,
damit wir noch genügend Zeit haben, die Mitmach-Details zu besprechen. Es wird dann sicher wieder ein richtig schönes Gemeinschafts-Erlebnis.
Kontakt: Ines Neumeister, vorstand1@saengerkreis-obernburg.de, Tel. 0715-2222996
 
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Und eine märchenhafte Veranstaltung, gemeinsam mit Chören aus der gesamten Region.
 
Liebe Grüße
 
Sängerkreis Obernburg
Ines Neumeister

01.08.2019

Chorausflug 2019 - Der Gesangverein Sängerlust Hainstadt

lädt alle Sängerinnen und Sänger sowie alle Interessierte, Freunde und Bekannte zur Teilnahme an unserem Ausflug ein.

Unser Ziel ist Frankfurt am Main am 07. September 2019

Foto: Fürpahs-Zipp

Folgender Programmablauf ist vorgesehen:

Individuelle Anfahrt nach Höchst zum Bahnhof

Abfahrt 09:29 Uhr   Höchst/Odw Bahnhof mit der VIAS nach Frankfurt/Hauptbahnhof

Ankunft in Frankfurt um 10:32 Uhr - danach mit der U-Bahn zum Römer

11:00 Uhr bis 12:30 Uhr Führung durch die Neue Altstadt

12:30 Uhr bis 14:00 Uhr Zeit zur freien Verfügung

14:00 Uhr      Treffpunkt: Römer

14:30 Uhr bis 16:20 Uhr Schiffsrundfahrt "Sightseeing auf dem Main"

16:30 Uhr bis zur Heimreise:

Gemütliches Beisammensein im

"Gemalten Haus" in Sachsenhausen (Der Verzehr hier ist nicht im Reisepreis enthalten)

18:43 Uhr      Rückfahrt in den Odenwald*

* Nach Absprache ist auch eine spätere Rückfahrt möglich

Anmeldeschluss ist der 29. August! Es wird aber in der 1. Singstunde am 22. August bereits eine Liste für die Anmeldung und Zahlung von 29,-€ pro Person ausgelegt.

Für Interessierte, Freunde und Bekannte sind Anmeldungen auch telefonisch unter 06165/849 möglich.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und einen erlebnisreichen Tag in Frankfurt am Main.

Mit musikalischen Grüßen

Cornelia Fürpahs-Zipp

1. Vorsitzende

-----------------------------------------------------------------------------------------------




Pressemitteilung des Kreischorverbandes

Am Sonntag, dem 31. März 2019 fand in der Katholischen Kirche St. Sebastian in Michelstadt das diesjährige Ehrungskonzert vom Kreis-Chorverband Odenwald e.V. statt.

Zu diesem Konzert hatte der Chorverband eingeladen, um die zahlreichen Sängerinnen und Sänger im feierlichen Rahmen für ihr langjähriges Engagement zu ehren. Auch Vertreter der Städte und Gemeinden, aus denen Sängerinnen und Sänger geehrt wurden, sind zu diesem feierlichen Anlass gekommen.

Es wurden Ehrungen für 25, 40, 50 und 60 Jahre aktives Singen, sowie für 65 und 70 Jahre aktives Singen vorgenommen. Des weiteren wurden Sängerinnen und Sänger für 25 Jahre und 40 Jahre Vorstandstätigkeit geehrt. Insgesamt wurden 30 Ehrungen durch die neue Vorsitzende des Chorverbandes, Britta Ziefle, vorgenommen. Zu Beginn des Konzerts stellte Frau Ziefle den neuen Vorstand vor und ernannte den vorherigen langjährigen Vorsitzenden, Walter Mayer, zum Ehrenvorsitzenden und dankte auch dessen Gattin für ihr Verständnis für sein ehrenamtliches Engagement mit einen Blumenstrauß.

Die musikalische Umrahmung erfolgte selbstverständlich durch Chöre vom Kreis-Chorverband e.V. Dies waren Liederkranz 1844 Michelstadt, MGV Liederkranz 1861 Bad König, Chornetto, Svgg. Harmonie Mümling-Grumbach e.V., Chorgemeinschaft Hummetroth/ober-Kinzig und der Herbertsche Chor Eintracht 1847 Höchst. Durch das Programm führte Kerstin Kredel und Ralf Schnellbacher spielte zum Auftakt und zum Schluss die Orgel.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Sängerinnen und Sängern bedanken, bei allen, vor und hinter der Kulisse, die zum Gelingen dieses wunderschönen Nachmittags beigetragen haben. Besonderer Dank geht an die katholische Kirchengemeinde St. Sebastian Michelstadt, dass wir in dieser schönen hellen Kirche unser Konzert durchführen konnten. Auch dort den Helferinnen und Helfern unser herzlicher Dank.